Insel Brac

Insel Brac

Erleben Sie die epische Schönheit der Insel Brač, während aufenthalt in Appartements "Moj mir"

Brač ist die kroatische Insel in der Adria in der Nähe von Split. Mit 395 km2, es ist die größte Insel in Dalmatien und die dritt größte Insel in der Adria. Es ist cca 40 km lang und durchcshnittliche 12 km breit. Der höchste Gipfel ist Vidova Gora, mit der Höhe von 778 m der größte Gipfel aller Inseln ist. Brač gehört dem sonnigsten Adria-Raum mit jährlich etwa 2770 Sonnenstunden. Im Sommer blasen fast täglich Windbrisen, die ihren Urlaub bequem machen. Da die Insel keine großen Siedlungen hat, gibt es keine Umweltverschmutzung. Die größte Stadt ist Supetar, zugleich Fährhafen, wo die Fähren von Split ankommen. Die Fähre fährt auch von Makarska nach Sumartin. Brač ist auf der ganzen Welt für vier Symbolen, und zwar der Strand Zlatni rat (Goldenes Horn), Vidova Gora (Berg St. Vid), Drachenhöhle und Wϋste Blaca bekannt. Der Strand Zlatni rat in Bol zählt zu den 10 schönsten Stränden. Brač ist auch wegen dem Stein Olivenöl und mit kristallklarem Meer mit vielen Buchten berühmt.

Goldenes Horn (Zlatni Rat)

Zlatni rat ist in der bekannteste Strand in der Adria und befindet sich in Bol an der südlichen Küste der Insel Brač. Wegen seiner Schönheit ist er eines der Symbole des kroatischen Tourismus. Sandhorn ist ungefähr 1000 m lang, mit klarem und sauberem Meer. Wegen den günstigen Winde, der Strand ist unter den Liebhabern des Windsurfens sehr beliebt.

Entfernt von Povlja ist er 24 km und ist der perfekte Ort für einen Tagesausflug. In der Strandnähe ist ein großer Parkplatz. Bol ist die älteste Stadt der Insel Brač. Außer der kulturellen Denkmäler, besitzt Bol auch die natürlichen Schönheiten.

Berg St. Vid (Vidova gora)

Vidova gora (778 m) ist der höchste Gipfel der Insel Brač, und der höchste Gipfel der Inseln in der ganzen Adria. Von Vidova gora bietet er einen Blick auf die Inseln Hvar, Vis und Šolta und auf die Bergen Mosor und Biokovo. Mit diesem Aussichtspunkt kann man die Reste der Illyrischen Kultur sehen. Der Gipfel ist nach dem frϋhen kroatischen Kapelle St. Vid benannt, deren sich Überreste von der Gipfel 100 m befinden.

Gipfel Vidova gora ist 24 km von Povlja entfernt. Man kann ihn mit dem Wagen besuchen und sich in den Restaurants vor Ort erfrischen.

Drachenhöhle

Drachenhöhle befindet sich in der Nähe des Dorfes Murvica, am Südhang der Vidova gora. Der Name stammt von einer geheimnisvollen mysteriösen Drachenrelief und war ein Tempel und Zufluchtsort Glagoliten. Reliefs in der Höhle sind Denkmal für das monastische Leben der glagolitischen Priester im 15. Jh. Die Höhle selbst ist 20 m lang, in vier Teilen aufgeteilt. Die erste Kapelle wurde der Madonna gewidmet. Da sind Reliefs mit Engeln, Drachen und anderen, auch in den Felsen gehauen. Die meisten Wissenschaftler glauben, dass die Reliefs die Elemente der slawischen Mythologie und der christlichen Ikonographie haben.

Der Besuch in der Höhle ist nur mit einem Leiter möglich. Ein Ausflug dauert 4 Stunden, fährt aus Murvica, entfernt 33 km von Povlja. Der Weg zur Höhle dauert mehr als eine Stunde, und es ist nötig Sportschuhe und Wasser mitzunehmen.

Wϋste Blaca

Die Wϋste Blaca auf der Insel Brač ist einzigartiges Denkmal an der kroatischen Küste. Heute ist da ein Museum, wurde auf einem steilen Felsen gebaut. Blaca wurde von glagolitischen Priestern aus Poljica, die vor den Tϋrken geflohen, gegrϋndet. Im Jahre 1552. wurde Priestergemeinschaft gegründet, und 1570. erhielten sie Erlaubnis, ein Kloster und eine Kirche zu bauen. Die Priester sind Wein, Honig und andere Kultur hergestellt, und wurden sehr mächtig und wohlhabend. Der Reichtum ermöglichte Ihnen, sich mit der Wissenschsft zu beschäftigen, so das Blaca die weltberϋhmte Sternwarte war. Das Kloster hatte seine eigene Druckerei. Die Kirche wurde in Barockstil restauriert. Im Rahmen des Klosters gibt es auch eine Sammlung von Waffen, alte Uhren und eine umfangreiche Bibliothek.

Eine Botschaft von Bol gelangen Sie zum Strand von Blaca, es gibt 45 Minuten zu Fuß bi zum Kloster. Das Kloster ist täglich geöffnet, außer montags.